Die Tiger des EHC Sankt Augustin nahmen am 15.12.2012 am jährlich stattfindenden Turnier der Kölner Rolli-Haie statt. Da die Mannschaft bereits im letzten Jahr das Turnier gewonnen hatte, waren die Hoffnungen bereits im voraus recht hoch. Erschwerend war jedoch die Abwesenheit zweier Leistungsträger, wodurch eine Titelverteidigung sehr schwer geworden war.
Mit einem überzeugenden Turnierauftakt (9:0 gegen Köln 2) zeigen die Tigers jedoch sofort welche Qualität die Mannschaft mittlerweile auch in der Breite hat. Nur durch eine geschlossene Leistung, in der jeder für jeden arbeitete, gelang es der Mannschaft auch ohne die Möglichkeit von Fernschüssen – dafür hätten alle Spieler dabei sein müssen – bereits im ersten Spiel neun Treffer ohne einen Gegentreffer zu erzielen.
Auch im zweiten Spiel gegen die zweite Mannschaft aus Neuwied überzeugte insbesondere die Defensivarbeit der gesamten Mannschaft. Mit vier Toren und erneut ohne Gegentor gewannen die Tigers auch ihre zweites Spiel. Dabei gelangen Dennis Kolvenbach und Elton Durguti auch nach vorne überzeugende Spielzüge, die schließlich auch zu vier Toren führten.
Im Halbfinale trafen die Tigers auf die Spieler aus Bochum. In einem hart umkämpften Spiel, bei dem beide Mannschaften defensiv gute Arbeit leisteten, schafften es die Tigers im Gegensatz zu den Bochumern den Ball einmal im Tor des Gegners zu versenken. So gingen sie erneut mit einem Sieg (1:0) und ohne Gegentor vom Platz.
Im Finale war es dann doch so weit. Das erste Tor fiel diesmal auf der Seite der Tigers. Die ließen sich jedoch nicht unterkriegen und schafften einen überzeugenden 3:2 Sieg, der sie zum zweiten Mal in Folge das Kölner Otto-Bock-Turnier gewinnen ließ.

Wir gratulieren der Mannschaft und den Trainern für ihre überzeugende Arbeit und wünnschen allen ein fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2013.

Konzentrierte AbwehrarbeitHier wird die Talktik besprochen...

So sehen Sieger aus...